Navigation

Wahlkampf für Europa

Wahlkampf für Europa
Studium: Master
Veranstaltungsart: Seminar
Beginn ab: Di, 23.10.2018
SWS: 2
ECTS: 5
Studien- und Prüfungsleistung: Portfolioprüfung:
• Präsentation (tw. in Gruppenarbeit, tw. in elektronischer Form), Hausarbeit (tw. in Gruppenarbeit, tw. in elektronischer Form)
• Es besteht Anwesenheitspflicht.
Turnus des Angebots: Wintersemester
Sprache: Deutsch
Raum: FG 2.024
Zeit: Di, 11:30 - 13:00
DozentIn: Prof. Christina Holtz-Bacha

Inhalt:

Das Europäische Parlament ist das einzige demokratisch gewählte Organ der Europäischen Union (EU). Für Wahlen zum Europäischen Parlament gelten jedoch besondere Bedingungen. Die Wahl findet zeitgleich in allen EU-Mitgliedstaaten statt und bietet damit beste Voraussetzungen für international vergleichende Forschung. Wahlkampf und Wahl sind jedoch national organisiert, woraus sich wiederum Einschränkungen für die Vergleichbarkeit ergeben, was andererseits aber Rückschlüsse auf nationale politische Kulturen ermöglicht. Die Wahl entscheidet über die Abgeordneten für das Parlament, eine Regierung gibt es allerdings nicht. Das hat Folgen für die Anlage der Wahlkampagne, für den Umgang der Medien mit dem Europawahlkampf sowie die mit EU und Europawahl verbundenen Ein- und Vorstellungen der Wählerschaft.
Mit Blick auf die Europawahl im Mai 2019 will dieses Seminar eine Bestandsaufnahme der bisherigen Forschung zu Europawahlkämpfen vornehmen und die Kampagnen, die Medienberichterstattung sowie die Perspektive der Wählerinnen und Wähler analysieren und bewerten. Ein Schwerpunkt wird bei den Kampagnenstrategien liegen, wobei ein besonderes Augenmerk auf den Wandel von Wahlkämpfen durch Digitalisierung zu richten ist.

Weiterführende Links:

Veranstaltung auf StudOn studon
Veranstaltung in UnivIS univis