Navigation

Journalismus und Mediensystem im internationalen Vergleich

Journalismus und Mediensystem im internationalen Vergleich
Studium: Master
Veranstaltungsart: Seminar
Beginn ab: Mi, 18.04.2018
SWS: 2
ECTS: 5
Studien- und Prüfungsleistung: • Präsentation (tw. in Gruppenarbeit, tw. in elektronischer Form), Hausarbeit (tw. in Gruppenarbeit, tw. in elektronischer Form)
• Es besteht Anwesenheitspflicht.
Turnus des Angebots: Sommersemester
Sprache: Deutsch
Raum: FG 2.024
Zeit: Mi, 11:30 - 13:00
DozentIn: Dipl.-Sozw. Susanne Merkle

Inhalt:

Journalismus und Medien sind als Teilsystem der Gesellschaft in unterschiedliche Handlungszusammenhänge eingebunden, welche die Bedingungen der Medien jeweils im spezifisch-nationalen Kontext beeinflussen und formen.
Die international vergleichende Mediensystemforschung untersucht Gemeinsamkeiten und Unterschiede anhand dieser prägenden Faktoren von Mediensystemen: Ökonomische, rechtliche, politische und weitere strukturelle Aspekte des Mediensystems dienen zur Erklärung unterschiedlicher Ausprägungen und Entwicklungen politischer und journalistischer Kommunikation. In diesem Seminar widmen wir uns der vergleichenden Analyse von Mediensystemen am Beispiel von Deutschland und Frankreich. Anhand klassischer Modelle der komparativen Mediensystem- und Journalismusforschung setzen wir uns mit den national-spezifischen Charakteristika der Medien und des Journalismus auseinander.
Unser Ziel ist hierbei, im Rahmen der Mediensysteme die wesentlichen Einflüsse auf den Journalismus herauszuarbeiten und diese im Vergleich gegenüberzustellen. In diesem Zusammenhang beschäftigen wir uns mit Aspekten der Medienpolitik, staatlichen Kontrollmöglichkeiten, rechtlichen Grundlagen der Medien, journalistischem Selbstverständnis und journalistischen Kulturen sowie mit den funktionalen Unterschieden zwischen Printmedien und audiovisuellen Medien innerhalb der Mediensysteme.

Weiterführende Links:

Veranstaltung auf StudOn studon
Veranstaltung in UnivIS univis