Seiteninterne Suche

Studium

Einführung in das Mediensystem (VMS)

 
Einführung in das Mediensystem (VMS)
Studium: Bachelor
Veranstaltungsart: Vorlesung & Tutorium
Beginn ab: Mi, 26.04.2017
SWS: 2
ECTS: 5
Studien- und Prüfungsleistung: Klausur (60 Minuten)
Erreichen von mindestens der Hälfte der erreichbaren Gesamtpunktzahl
Turnus des Angebots: jedes Semester
Sprache: Deutsch
Raum: FG 0.015
Zeit: Mi, 9:45 - 11:15
DozentIn: Prof. Christina Holtz-Bacha

Inhalt:

Ein großer Teil dessen, was Menschen von der Welt wissen, ist heutzutage durch Massenmedien vermittelt. Massenmedien sind nicht nur wichtige Bestandteile des Alltags, sie sind auch eng verwoben mit anderen gesellschaftlichen Teilsystemen wie der Politik, der Wirtschaft, dem Recht und der Kultur. Diese Vorlesung befasst sich damit, wie Massenmedien als Institutionen organisiert und in gesellschaftliche Zusammenhänge eingebunden sind. Er lässt sich als eine deskriptive und auch historisch orientierte Institutionenlehre der Medien verstehen. Im Mittelpunkt stehen Presse (Zeitungen und Zeitschriften) und Rundfunk (Radio und Fernsehen) in Deutschland. Sie werden u. a. im Hinblick auf ihre Entwicklung, ihre innere Organisation, ihre relevanten Märkte, ihre rechtlichen und politischen Rahmenbedingungen erörtert.
Die erfolgreiche Teilnahme basiert auf dem in der Vorlesung vermittelten Stoff, was den regelmäßigen Besuch voraussetzt, sowie auf der Vor- und Nachbereitung durch Fachliteratur, die im Zuge der Vorlesung genannt wird.
Zusammen mit der Vorlesung „Grundzüge der Kommunikationswissenschaft“ dient die Vorlesung „Einführung in das Mediensystem“ als Grundlage und Orientierung für das weitere Studium der Kommunikationswissenschaft.

Empfohlene Literatur:

Beck, K. (2012). Das Mediensystem Deutschlands. Strukturen, Märkte, Regulierung. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.
Weitere Literaturhinweise zu den einzelnen Themenblöcken werden während des Semesters gegeben.

Weiterführende Links:

Veranstaltung auf StudOn studon
Veranstaltung in UnivIS univis