Lehrstuhl für Kommunikationswissenschaft auf der IAMCR-Konferenz in Cartagena

© IAMCR, 2017

Auf der diesjährigen Konferenz der International Association for Media and Communication Research (IAMCR) vom 16. – 20. Juli in Cartagena präsentierten Mitarbeiter des Lehrstuhls Ergebnisse ihrer Forschung.

Darüber hinaus ist die Lehrstuhlinhaberin Christina Holtz-Bacha für die Organisation der Preconference „Political communication in times of failed democratic expectations“ sowie des Programms der Political Communication Research Section verantwortlich.

 

Vorträge:

Christoph Adrian: The influence of news consumption on energy technology acceptance in Germany.

Reimar Zeh: Short term reciprocal effects between political knowledge and media use. Evidence from the last German Election.

 

 

 

Centro de convenciones, Cartagena

© IAMCR, 2017